Hinschauen und Handeln

Jeder kann etwas gegen die Rechten tun!
Rassismus und Fremdenfeindlichkeit beginnen bereits im Kleinen. Umso wichtiger ist es, informiert zu sein! Es gibt bereits viel Literatur, gute Broschüren und Homepages, auf denen Aufklärung betrieben wird.
Hier sind einige nützliche Links und Informationen zusammengestellt:
 
Broschüren, Literatur und Links:
  • Die Mitarbeiter der Jugendinformation Nürnberg haben in der Broschüre "Recht gegen Rechts"  Informationen zusammengetragen, die helfen, strafbare Sprüche, Aktionen und Symbole der Rechten zu erkennen. Sie klärt auf, wie man am Besten vorgeht, wie eine Anzeige abläuft und an wen man sich wenden kann, wenn man unsicher ist. Dieses Projekt wird durch das Café ABdate als Kooperationspartner unterstützt.
  • Rechtsextremisten versuchen junge Menschen mit ihrer fremdenfeindlichen und antidemokratischen Propaganda zu ködern. Wie so etwas konkret ablaufen kann und wie der Comichelden Andi und seine Freunden damit umgehen, wird in der Comicgeschichte "Andi - Tage wie dieser" beschrieben.
  • Angriff von Rechtsaussen - Wie Neonazis den Fußball missbrauchen   Rechtsextreme missbrauchen den Fußball, um ihre menschenverachtenden Ansichten zu verbreiten. Der Journalist und Autor Ronny Blaschke nimmt sich diesem Thema in seinem Buch an. Er war bereits im April 2013 mit einer Lesung und anschließender Diskussion zu Gast im Café ABdate. 
  • Aktiv gegen Nazis - Mit einem Klick bist du dabei: Zu den "Internationalen Wochen gegen Rassismus" (12. bis 25. März) zeigt Facebook gemeinsam mit `Netz gegen Nazis`, `no-nazi.net` und ´Laut gegen Nazis´, was es von Nazis in seinem Netzwerk hält - nämlich nichts. Der gemeinsame Flyer klärt auf, was User/innen gegen Nazis auf Facebook tun können.
  • Im no-nazi.net kommen Menschen von 13-18 Jahren zusammen, die sich für Demokratie & Menschenrechte & gegen Nazis engagieren möchten
Adressen:
  • EXIT-Deutschland ist eine Initiative, die Menschen hilft, die mit dem Rechtsextremismus brechen und sich ein neues Leben aufbauen wollen.
  • Ermutigen.Beraten.Fördern: Ziel der Amadeu Antonio Stiftung ist es, eine demokratische Zivilgesellschaft zu stärken, die sich konsequent gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus wendet. Dabei ist es der Stiftung ein wichtiges Anliegen, gleichermaßen gegen Antisemitismus und Rassismus zu arbeiten
  • Bayern gegen Rechtsextremismus: Die Seite der bayerischen Staatsregierung gegen Rechtsextremismus mit vielen Informationen, Materialien zur Bildungsarbeit und Kontakten zu Ansprechpartnern