Infoabend „Schule – was dann?“ - Freiwilliges soziales/ökologisches Jahr und Bundesfreiwilligendienst

15.05.2020

Wenn man nach der Schule noch nicht weiß, ob man studieren oder lieber eine Ausbildung machen möchte. Oder wenn es mit dem Studien- oder Ausbildungsplatz nicht auf Anhieb geklappt hat und man eine Möglichkeit sucht die Zeit sinnvoll zu überbrücken, dann ist ein Freiwilligendienst im Inland genau das Richtige.

Ein Freiwilligendienst bietet jungen Menschen in ihrer Findungs- und Orientierungsphase nach Schule, Ausbildung und Studium genau das, wonach viele suchen: neue Erfahrungen, echte Chancen und wertvolle Impulse. In den Einsatzstellen arbeitet man mit und macht  neue praktische Erfahrungen.  Die Einsatzstellen sind so vielseitig wie die Vorteile, die das Jahr bietet. Die Einarbeitung, Anleitung und Betreuung übernimmt eine Fachkraft.  Man entscheidet selbst, ob man mit Kindern arbeitet, im Verein mithilft oder z.B. Senioren unterstützen. Die Zielgruppen und Einsatzstellen sind sehr vielfältig.

Von Altenhilfe, Biotop, Kindergarten über Krankenhaus, Kultur und Technik - im FSJ/FÖJ oder BFD ist für jeden etwas dabei. Der Einblick in die Praxis der beruflichen Arbeit vermittelt neue Perspektiven - nicht nur für Schulabgänger, sondern auch für junge Leute, die berufstätig sind oder waren.

Der Online Infoabend „Schule – was dann?“ gibt einen Überblick und  informiert über die Vorrausetzungen für einen Freiwilligendienst, über die Unterschiede und über alle wichtigen Fragen zu den einzelnen Diensten.

Wann: Montag, 25.05.2020 um 18 Uhr

Der Infoabend, findet, Coronabedingt, als Zoom-Videokonferenz statt. Zur Teilnahme den folgenden Link im Browser starten und los geht´s. Für alle, die noch keine Erfahrungen mit Video-Meetings haben, sind wir ab 17:45 Uhr online und können kurz erklären wie es funktioniert:

 

 
Passwort 642924

Zurück